CDU beantragt Einstellung von Systemadministratoren für Kreis-Schulen

(14.09.2018) Nachdem nun seit knapp 2 Jahren die Schulen in Trägerschaft des Kreises Plön mit schnellen Glasfaseranbindungen ausgestattet sind und auch der Ausbau der WLAN-Netze an den Schulstandorten abgeschlossen ist, hat die CDU-Kreistagsfraktion für 2019 den nächsten Schritt zur erfolgreichen Umsetzung der Digitalen Schulen vor: Für die kommenden Sitzungen von Schulausschuss, Finanzausschuss und Kreistag in diesem Monat wurde von der CDU beantragt, für die vier Schulliegenschaften des Kreises in Plön, Preetz, Lütjenburg und Heikendorf gemeinsam zwei Systemadministratoren einzustellen.

Die Kreistagsabgeordneten Tade Peetz und André Jagusch: "Wir wollen die Schulen damit bei der zunehmend aufwändiger und komplexer werdenden Einrichtung und Wartung der IT-Infrastruktur künftig deutlich entlasten. Bisher werden diese Tätigkeiten in der Regel "nebenbei" von Lehrkräften durchgeführt. Wenn wir in diesem Bereich weiter vorankommen wollen, brauchen unsere Schulen eine professionelle Begleitung."


Das Berufsbildungszentrum (BBZ) des Kreises Plön hatte als Vorreiter bereits im Mai 2018 einen Systemadministrator für die Standorte in Plön und Preetz eingestellt und damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Strukturen wurden dort systematisch aufgebaut und professionalisiert.

"Mit diesen Erfahrungen sind wir sicher, dass auch die anderen Schulen in Trägerschaft des Kreises Plön von dem Know-How der neuen Systemadministratoren profitieren werden", zeigten Peetz und Jagusch zuversichtlich.

Da auch die Schulen in Trägerschaften von Städten, Gemeinden und Schulverbänden vor ähnlichen Problemen stehen, möchte die CDU in ihrem Antrag die Verwaltung zudem beauftragten, zu diesem Kontakt aufzunehmen um auch örtliche Kooperationen bei der Einstellung der Administratoren zu prüfen.
CDU Deutschlands CDU Schleswig-Holstein CDUplus-Mitgliedernetz CDU-Landtagsfraktion
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU im Kreis Plön 2018